Für Sie gelesen!

Zum 01. November 2015 ist das Bundesmeldegesetz in Kraft getreten!

19.10.2015 - Gravierende Änderung des neuen Bundesmeldegesetzes ist die Wiedereinführung der Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers. Der Vermieter hat ab sofort den Einzug ihrer Mieter zu bescheinigen. Der Gesetzgeber hofft durch diese Verpflichtung, die Qualität der Melderegister weiter zu verbessern.

>>> Hier geht´s zum Artikel

Lindner: Enteignung von Immobilien ist "große Gefährdung des inneren Friedens"

06. Okt. 2015 - FOCUS Online - .....Deswegen wollen Kommunen jetzt auch vermietete Privatwohnungen beschlagnahmen.

>>> Hier geht´s zum Artikel

"Katastrophales Vorgehen"Mieterin muss ausziehen: Gemeinde beschlagnahmt 78-qm-Wohnung für Flüchtlinge

29. Sept. 2015 - FOCUS Online - Eine Mieterin in der Gemeinde Eschbach in Baden-Württemberg muss aus ihrer Wohnung ausziehen, um Platz für Flüchtlinge zu schaffen.

>>> Hier geht´s zum Artikel

Erzwungene Flüchtlingsunterkünfte: Wann der Staat Ihre Immobilie beschlagnahmen darf

24. Sept. 2015 - FOCUS Online - .....Im Notfall dürfte der Staat unwillige Immobilienbesitzer sogar enteignen. FOCUS Online erklärt, unter welchen Umständen das geht.

>>> Hier geht´s zum Artikel

DIW-Chef: Fed-Zinserhöhung war «überfällig»

17. Dez. 2015 - börsenNEWS.de - Berlin (dpa) - DIW-Chef Marcel Fratzscher hat die Zinserhöhung der US-Notenbank Fed als «längst überfällig» bezeichnet, sieht aber auch Risiken.

>>> Hier geht´s zum Artikel

Stabilitätswächter halten Niedrigzinsen für riskant

15. Sept. 2015 - Berlin (Reuters) - Die deutschen Finanzwächter sorgen sich wegen der anhaltend niedrigen Zinsen.

>>> Hier geht´s zum Artikel

Konjunktur-Panik: Kommt die Zinserhöhung?

17. Sept. 2015 - börsenNEWS.de

>>> Hier geht´s zum Artikel

+++ Zinssituation +++ Kommentar +++

Februar 2019 - Nach wie vor kann der Zeitpunkt nicht besser sein, um den Kauf einer Immobilie zu realisieren und hierdurch für sich persönlich und seine Nachkommen richtungsweisende Veränderungen zu schaffen. Denn Wohnen wird ganz sicher nicht billiger. Das unverändert historisch niedrige Zinsniveau sorgt auch weiterhin für günstige Kreditkonditionen. Doch niemand kann mit Sicherheit sagen, wie lange diese Zinssituation noch bestehen bleibt. Den deutschen Finanzwächtern jedenfalls gefallen die anhaltend niedrigen Zinsen keineswegs (wie man nur allzu oft in den Medien zu hören und zu lesen bekommt). Die USA haben ihre ersten Zinserhöhungen ja bereits wiederholt richtungsweisend auf den Weg gebracht. (Folge: Deutschland wird - wie schon immer - kurz auf lang nachziehen). Wer also bei diesen historisch günstigen Zinsen nicht zu einer Entscheidung für sich findet, wird späterhin nur noch auf den fahrenden Zug aufspringen oder gar hinterher laufen müssen. Unbestritten ist ferner: Wer jetzt günstig und insbesondere wohldurchdacht finanziert, kann deutlich höher tilgen und ist demzufolge auch schneller am Ziel. (mr)

Weitere Informationen aus der Presse in Kürze

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.